Kapitalanlagen

Kapitalanlagen "Investment Depot"

Für individuell flexiblen Vermögensaufbau Sie möchten Ihr Investment nach Ihren Wünschen und...

Risikovorsorge

Risikovorsorge

Alles rund um das Unternehmen Als Unternehmer tragen Sie naturgemäß vielfältige...

Alles rund ums Auto

Alles rund ums Auto

Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherung Mobilität bringt Risiken mit sich. Schon eine kleine...

Vorsorge für junge Leute

Vorsorge für junge Leute

Versicherungen rund um Ausbildung und Berufseinstieg Klar, dass man sich über das Thema...

Kindervorsorge

Kindervorsorge

Unfälle – das Gesundheitsrisiko Nr. 1 für Kinder Jedes Jahr verunglücken in Deutschland rund...

Altersvorsorge

Altersvorsorge

Sonniger Herbst oder Ebbe im Portemonnaie?Die Zunahme der Altersarmut in Deutschland ist ein...

Gesundheitsvorsorge

Gesundheitsvorsorge

  Private Pflegezusatzversicherung Die gesetzliche Pflegeversicherung deckt bei...

  • Kapitalanlagen

    Kapitalanlagen "Investment Depot"

  • Risikovorsorge

    Risikovorsorge

  • Alles rund ums Auto

    Alles rund ums Auto

  • Vorsorge für junge Leute

    Vorsorge für junge Leute

  • Kindervorsorge

    Kindervorsorge

  • Altersvorsorge

    Altersvorsorge

  • Gesundheitsvorsorge

    Gesundheitsvorsorge

Rückgedeckte Unterstützungskasse

shutterstock 73770850Eine Unterstützungskasse ist eine rechtlich selbstständige Versorgungseinrichtung. Einer rückgedeckten Gruppenunterstützungskasse, wie beispielsweise die SECUNDA Unterstützungskasse für den Mittelstand e.V., gehören verschiedene Arbeitgeber als Trägerunternehmen an. So können sie die betriebliche Altersversorgung ihrer Mitarbeiter gemeinsam gestalten.
Die Zahlungen des Arbeitgebers (Entgeltumwandlung oder Arbeitgeberfinanzierung) an die Unterstützungskasse können laufend in unbegrenzter Höhe steuerfrei eingezahlt werden und sind als Betriebsausgabe abzugsfähig. Für Zahlungen bis zu vier Prozent der Beitragsbemessungsgrenze (BBG) zahlt der Arbeitgeber außerdem keine Abgaben für die gesetzliche Renten-, Kranken-, Pflege- und Arbeitslosenversicherung.
Im Gegensatz zur rückgedeckten Pensionszusage müssen bei dieser „ausgelagerten Versorgung" keine Rückstellungen in der Bilanz gebildet werden.
Neben der laufenden Zahlung an die Unterstützungskasse besteht für den Arbeitgeber auch die Möglichkeit einer Einmalzuwendung an die Kasse, damit diese für die Betriebsrentner die Versorgungszahlungen (beispielsweise aus vorherigen Pensionszusagen) vornimmt.